Textgröße
Der Bilderkatalog des PMC Dortmund e.V.

dH Vampire T.11


de Havilland Vampire T.11
Vorbild von: de Havilland
Bausatz von: Airfix
Bausatznummer: A02058
Maßstab: 1:72
Land: Großbritannien
Modellbauer: Andreas Weber

Der einsitzige Prototyp der dH 100 (ursprünglich auch: Spidercrab) flog erstmals am 30.09.43. Wegen der hohen Auslastung bei de Havilland begann die Produktion verspätet im April 1945, so dass das Muster nicht mehr zum Kriegseinsatz kam. 1949 folgte die Weiterentwicklung zur dH 113 als zweisitziger Nachjäger, der zunächst für den Verkauf nach Ägypten vorgesehen war. Der „Ableger“ dH 115 wurde dann zum Trainer T.11. Hierfür sprachen die gutmütigen Flugeigenschaften, da auch die rasante Entwicklung leistungsfähiger Jets das Konzept der Vampire Mitte der 50er Jahre überholte. Ab der 144. Maschine wurde die T.11 modifiziert durch eine weniger stark verstrebte Verglasung mit verbesserter Sicht sowie überarbeiteten Leitwerksträgern mit nach vorn verlängerter Finne. Nach über 700 Trainern endete die Dienstzeit 1967 durch Einführung der Folland Gnat. Die WZ590 wurde im Dezember 1953 ausgeliefert und diente bis 1963. Auf Flugtagen tritt die WZ507 der Vampire Preservation Company auf; die WZ590 „49“ steht in den Farben der No. 5 Flying Training School, RAF Oakington nach vier Jahren Restaurierung seit März 2012 im Museum Duxford.

Mein Baubericht erschien in ModellFan 9/2014 auf sieben Seiten.


Hinzufügedatum: 2013-12-11 20:28:44    Hits: 246
Powered by Sigsiu.NET RSS Feeds

Login